Die Hamburgische Landesstelle für Suchtfragen trauert um die mit 87 Jahren verstorbene Gründerin der Hamburger Tafel, Annemarie Dose.

Die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes hat mit dem Aufbau der Hamburger Tafel u.a. unzähligen Suchtkranken in dieser Stadt durch Lebensmittelspenden ein Überleben ermöglicht. Heute werden jede Woche gut 35 Tonnen Lebendmittel verteilt. Davon profitieren rund 80 Einrichtungen, die die Spenden an Bedürftige weiter verteilen. Praktisch alle Einrichtungen der Hamburger Suchtkrankenhilfe, die niedrigschwellig arbeiten, gehören mit dazu.

Share