Über 70.000 Opiatabhängige profitieren in Deutschland von Substitutions-Behandlungen. Doch während die Zahl der Patientinnen und Patienten in den letzten 15 Jahren deutlich gestiegen ist, stagniert die Menge der substituierenden Ärztinnen und Ärzte. Und immer mehr ältere gehen in den Ruhestand, jüngere folgen kaum nach.

Ein Initiativkreis Substitutionstherapie hat deshalb die Kampage „Bitte substituieren Sie!“ ins Leben gerufen, um mehr Verständnis und Akzeptanz für die Erkrankung in der Öffentlichkeit zu schaffen und neue Ärztinnen und Ärzte für die Substitutionstherapie zu gewinnen.

Alle Informationen zur Kampagne sowie Argumete, Kampagnenpartner und – materialien finden sich hier.

Share