Die Behandlung und Begleitung Substituierter erfordert die Zusammenarbeit verschiedenster Fachdisziplinen und Fachverbände. Hier ist insbesondere das Zusammenwirken von Medizin und Sozialer Arbeit gefragt.

Die Jahrestagung der LWL-Koordinationsstelle Sucht stellt das Thema deshalb in den Fokus ihrer diesjährigen Jahrestagung am 20. November in Münster.

Fachkräfte, Leitungen und Trägervertreter/innen aus den ambulanten und stationären Arbeitsfeldern der Drogen- und Suchthilfe, dem Gesundheitswesen, der Justiz und aus angrenzenden Arbeitsfeldern sowie Kostenträger, Ärztinnen und Ärzte sind deshalb eingeladen, sich auf der Tagung mit dem Thema auseinanderzusetzen und auszutauschen.

Weitere Informationen zum Thema sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

Share