schwangerschaft_schuheZwischen 3000 und 10 000 Neugeborene kommen nach offiziellen Schätzungen in Deutschland jährlich mit alkoholbedingten Schäden auf die Welt, zahlreiche Frühgeburten lassen sich auf Rauchen während der Schwangerschaft zurückführen.

Um über diese Probleme besser aufzuklären und sinnvolle Präventions- sowie Hilfsansätze zu diskutieren, lädt der Suchthilfeverbund Nordelbien am 22. März zu einer Fachveranstaltung rund um das Thema „Suchtmittelkonsum in der Schwangerschaft“ in Norderstedt ein.

Unter der Schirmherrschaft der Bundesdrogenbeauftragten Marlene Mortler, die auch mit einem Grußwort eröffnen wird, geht es dabei in Fachvorträgen und Workshops um Themenkomplexe wie Hilfsangebote für Kinder mit dem Fetalen Alkoholsyndrom (FASD) sowie den Umgang mit FASD in Regelschulen und Pflegefamilien.

Alle Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung für die Tagung finden Sie hier im Veranstaltungsflyer zum Download.

Share