Vom 13. bis 21. Mai fand deutschlandweit die Aktionswoche Alkohol statt, deren Ziel es ist, für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren.

Auch in Hamburg beteiligten sich im Rahmen der Aktionswoche über 30 Träger, Suchthilfeeinrichtungen und Aktive der Suchtselbsthilfe mit Aktionen und Veranstaltungen an der Aktionswoche.

Gleich zum Auftakt am Samstag veranstalteten z.B. die Hamburger Guttempler eine Mahnwache in Steilshoop. Am Montag, d. 15. Mai fand in der Patriotischen Gesellschaft die große Auftaktveranstaltung mit Schwerpunktthema „Alkohol im Straßenverkehr“ statt, bei der u.a. Referenten von Polizei, ADFC und Sucht.Hamburg einen Einblick ins Thema sowie erfolgreiche Präventionsprojekte gaben und am Fahrsimulator eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss ausprobiert werden konnte.

Zahlreiche Einrichtungen der Suchthilfe wie der Suchtselbsthilfe beteiligten sich an einem Infostand im Billstedt-Center am Freitag, den 19. Mai. Ein großer Abschlussgottesdienst im Michel, organisiert von ELAS Suchtselbsthilfe sowie dem Kreuzbund rundeten die Aktionswoche ab. Zwischendurch sprachen viele einzelne Aktionen und Fachveranstaltungen wie Tage der offenen Tür in einzelnen Einrichtungen oder Infoabende wie „Sand im Betriebe“ im LUKAS Suchthilfezentrum ein breites Publikum an.

Einen kleinen Sat1-Fernsehbericht zum Auftakt der Aktionswoche mit vielen Informationen rund um das Thema Alkohol und Suchtmittelabhängigkeit sowie einem Interview mit der stellvertretenden HLS-Vorsitzenden Cornelia Kost können Sie hier anschauen.

Außerdem gibt es einige fotografische Eindrücke in unserer Fotogalerie hier.

Alle Veranstaltungen im Überblick sind in unserem Programmheft 2017 verzeichnet, das hier heruntergeladen werden kann.

Share