Auf den Themen problematischer Medienkonsum und „Messie-Sydrom“ liegt in diesem Jahr der Schwerpunkt beim jährlich im Altonaer Mercado stattfindenden Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober.

Von 10 bis 20 Uhr präsentieren sich dort verschiedenste Einrichtungen rund um das Thema Seelische Gesundheit in Altona. Vom Deutschen Roten Kreuz bis hin zu KISS Hamburg, der HLS, Asklepios, der Diakonie und vielen anderen wird der Tag unterstützt – das Bezirksamt Altona organisiert den Tag der Seelischen Gesundheit jährlich.

Von 15 bis 16.30 Uhr ist an dem Tag im Untergeschoss des Mercados ein kleines Bühnenprogramm vorgesehen, durch das Moderator Chris Poelmann führt. Um 15.15 Uhr beginnt der interaktive Vortrag zum Thema „Medienkonsum – noch alles OK?“ durch Julia Schmuck und Hubert Tepaß vom Lukas Suchthilfezentrum Hamburg West. Danach erläutert Sucht- und Sozialtherapeutin Maike Kleber von 16-16.30 Uhr einige Basics zum Thema „Messie-Syndrom“.

Der Eintritt ist frei – das Mercado und das Gesundheitsamt Altona sowie alle Mitwirkenden freuen sich an diesem Tag über viele Interessierte, die sich rund um das Thema Seelische Gesundheit informieren wollen.

Share