Seit 1979 existiert in Hamburg mittlerweile das Lukas Suchthilfezentrum Hamburg-West, das in der Trägerschaft des Diakonischen Werkes Hamburg-West/Südholstein ist. In den ersten Jahren hatte die Beratungsstelle ihre Räume noch in Eidelstedt, dann in Osdorf, seit vielen Jahren findet man sie nun allerdings zentral im Stadtteil Lurup am Eckhoffplatz.

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums hatte das Lukas den Dienstag, den 22. Oktober 2019 ganztägig dem Feiern gewidmet. Mit befreundeten Trägern und Beratungsstellen, Kirchenvertreter*innen, Kostenträger*innen der Suchtkrankenhilfe, Mitarbeiter*innen und Klient*innen gab es ab 9.30 Uhr ein buntes Programm.

Unter anderem Landesbischöfin Kirsten Fehrs, Steffen Dannenberg von der Deutschen Rentenversicherung Nord sowie Dr. Silke Heinemann, Leiterin des Amtes für Gesundheit in der BGV, überbrachten Grußworte an das Lukas Suchthilfezentrum.

Auch die Hamburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) gratuliert dem Lukas ganz herzlich und dankt den Mitarbeitenden des Lukas für jahrzehntelange aktive Mitarbeit in den verschiedensten Gremien der HLS sowie der regelmäßigen Teilnahme an der Aktionswoche Alkohol. Unsere Vorsitzenden Dieter Adamski und Cornelia Kost haben dem Leiter des Lukas Suchthilfezentrums, Herrn Frank Craemer, zum Jubiläum auch persönlich noch einmal gratuliert und ein kleines Geschenk der HLS mitgebracht.

Einen schönen Fernsehbeitrag des NDR Hamburg Journals über das Jubiläum des LUKAS kann man sich hier online anschauen.

Share