Mit zu den Aufgaben der Hamburgischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) gehört auch die Unterstützung und Stärkung der Suchtselbsthilfe. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Vermittlung in Suchtselbsthilfestrukturen aktiv zu befördern und die bestehenden Verbände in ihrer Arbeit gut zu unterstützen.
Gefördert durch die Deutsche Rentenversicherung Nord möchte die HLS deshalb ab sofort mit dem Aufbau eines Hamburger Lotsen- und Peer-Netzwerkes beginnen, das die verbesserte Neumitglieder-Gewinnung und -Aktivierung der Suchtselbsthilfegruppen zum Ziel hat. Das Projekt ist verbandsübergreifend angelegt und soll die unterschiedlichen Akteure in der Suchtselbsthilfe sowie auch einzelne verbandsunabhängige Selbsthilfegruppen mit einbeziehen.

Hierfür wird aktuell zum nächstmöglichen Zeitpunkt für 10 Wochenstunden eine Projektassistenz gesucht, die nach individueller Absprache möglichst an zwei Tagen pro Woche sowie anlassbezogen präsent sein kann.

Die konkreten Aufgaben und Bewerbungsmodalitäten finden sich in der Ausschreibung, die hier zum Download verfügbar ist.

Share