Was Eltern über Glücksspiel wissen sollten – neuer Ratgeber von SUCHT.HAMBURG

Anlässlich des Aktionstags gegen Glücksspielsucht am 28. September 2016 hat SUCHT.HAMBURG den neuen Ratgeber  „Was Eltern über Glücksspielsucht wissen sollten“ veröffentlicht. Im weiteren wurde das Informationsangebot www.automatisch-verloren.de um den Bereich Jugendliche und Glücksspiel erweitert. Minderjährige sind anfälliger für die Risiken des Spielens. Es fällt ihnen noch schwerer, Spielanreizen zu widerstehen. Viele wollen sich ausprobieren, an […]

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

Medikamente und Sucht – neues Onlineangebot mit Informationen und Beratungsstellensuche

Etwa 1,4 bis 1,5 Millionen Menschen sind in Deutschland abhängig von Medikamenten. Spitzenreiter der Medikamente mit Suchtpotenzial sind dabei Schlaf- und Beruhigungsmittel. Allein unter den 20 meistverkauften Präparaten in deutschen Apotheken befinden sich 11 mit Missbrauchspotenzial. Die deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hat gemeinsam mit der Barmer GEK die neue Internetplattform www.medikamente-und-sucht.de ins Leben gerufen, […]


ragazza e.V. sucht Allgemeinärztin

Ragazza e.V., eine Kontakt- und Beratungsstelle mit Drogenkonsumraum für Frauen, die illegale Drogen konsumieren und der Prostitution nachgehen, sucht ab sofort eine Allgemeinärztin. Wesentliche Aufgaben sind Beratungen, Diagnosen, Wundversorgung und Weitervermittlungen an Fachärztinnen sowie in Beratungsstellen und Therapien. Das ragazza freut sich insbesondere über Bewerbungen von Frauen, die bereits Erfahrungen im Bereich der Drogenhilfe und/oder […]


Anderthalb Jahre Präventionsgesetz und die Auswirkungen auf die Suchtprävention – Fachtagung am 24.11. in Berlin

Unter der Prämisse „Wir brauchen alle an Bord“ lädt der Gesamtverband für Suchthilfe e.V. am 24. November zu einer Fachtagung über anderthalb Jahre Präventionsgesetz ein. Dabei sollen speziell die Auswirkungen des Gesetzes auf die Suchtprävention im Fokus stehen. Mit den Gesundheitszielen „Alkoholkonsum reduzieren“ und „Tabakkonsum reduzieren“ nimmt das Präventionsgesetz auch die Suchtprävention klar in den […]


Drogenmortalität auch in Hamburg 2015 wieder gestiegen

Wie im gesamten Bundestrend erkennbar, stieg auch in Hamburg die Zahl der Drogentoten in 2015 gegenüber dem Vorjahr wieder an. Dies ist das traurige Ergebnis einer bundesweiten Studie zur Drogenmortalität vom Institut für Rechtsmedizin am Universitätskilinikum Eppendorf, die aktuell auch im  Hamburger Ärzteblatt 9-16 aufgegriffen wird. So zählte das Bundeskriminalamt in 2015 insgesamt 1.226 Menschen, […]